Einfache Problemlösung & OKI Support Services

Hier finden Sie für unsere aktuellen Modelle eine Kurzanleitung, wie Sie beispielsweise einen Papierstau selbst beheben können oder, bei Bedarf, Ihr Gerät transportsicher verpacken. Bei schwerwiegenden Problemen wenden Sie sich bitte an unsere OKI Support Hotline

Support Hotline

12/08/2009

Mit einer schnellen Reaktionszeit, einer durchgehend hohen Erreichbarkeit montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr und spezialisierten Mitarbeitern möchten wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten.

Die OKI Hotline erreichen Sie unter der Telefonnummer

061 827 94 81 (deutsch)

061 827 94 82 (französisch)

061 827 94 73 (italienisch)
 
(zum Lokaltarif)

oder per Email: info@oki.ch

Unsere Hotline-Mitarbeiter werden Sie rasch und kompetent beraten und Sie über die nächsten Schritte informieren. Zudem erhalten Sie für jeden neuen Call einmalig eine "Ticket-Nummer", mit welcher Sie jederzeit bei der Hotline den Status über Ihren Supportfall anfragen können. Dies hat auch den grossen Vorteil, dass jede Störungsmeldung protokolliert wird und wir so über den ganzen Lebenszyklus eines Gerätes die Historie jederzeit abrufen können.

Bevor Sie die Hotline anrufen, sollten Sie folgendes tun

1. Notieren Sie sich die Seriennummer Ihres Gerätes!

2. Versuchen Sie die Fehlerquelle zu finden
- Liegt das Problem am Computer, an der Software oder am Drucker bzw. Faxgerät?
- Prüfen Sie die Menüeinstellungen des Druckers bzw. die Konfiguration des Faxgerätes.

3. Schauen Sie ins Handbuch
- Stichwortverzeichnis: Fehlermeldungen und Probleme.
- Das Kapitel »Probleme und Lösungen« gibt Ihnen Hinweise auf mögliche Fehlerquellen.
- Prüfen Sie die Anschlußkabel.
- Verwenden Sie den richtigen Druckertreiber?
- Ist der Druckertreiber noch aktuell?
- Machen Sie einen Selbsttest.

4. Halten Sie folgende Unterlagen bereit
- Das Handbuch des Gerätes.
- Einen Selbsttest (s. Handbuch).
- Einen Menüausdruck bzw. einen Konfigurationsbericht (s. Handbuch).

5. Weiterhin benötigen unsere Hotline-Techniker folgende Informationen:
- Die genaue Gerätebezeichnung (z. B. MC562dnw).
- Eine ausführliche Fehlerbeschreibung.
- Welche Software verwenden Sie (Versionsnummer)?
- Welchen Druckertreiber verwenden Sie (Versionsnummer)?